Insolvenz- und Schuldenberatung für Freiberufler, Selbständige und Arbeitnehmer

News

Privatinsolvenz-Antrag stellen- so geht es richtig

Wir zeigen, was Sie alles für einen Insolvenzantrag benötigen und geben Tipps, damit Sie Ihr Ziel schnell und einfach erreichen können.

Einen Privatinsolvenz Antrag zu stellen ist ungefähr so leicht und unkompliziert wie eine Steuererklärung abzugeben – und macht noch weniger Spass. Fehler können im schlimmsten Fall die Restschuldbefreiung kosten.

Wir zeigen, was Sie alles für einen Insolvenzantrag benötigen und geben Tipps, damit Sie Ihr Ziel schnell und einfach erreichen können.

In diesen Schritten gehen Sie am effektivsten vor:

Unterlagen vorbereiten

Ich habe als Anwalt manchmal Plastiktüten mit zum Teil ungeöffneten Gläubigerschreiben von meinen Mandanten erhalten. Sortierte und geordnete Unterlagen beschleunigen alle nachfolgenden Schritte ungemein und erleichtern den Überblick.

Nehmen Sie einen Leitzordner und ordnen Sie alle Gläubigerschreiben zuerst nach Gläubigern. Bilden Sie einfach auf dem Fussboden Stapel und lassen Sie sich nicht irritieren, dass die Vertreter der Gläubiger sich ändern können. Alle Briefe, die einen Gläubiger betreffen kommen auf einen Stapel.

Gehen Sie einen Stapel nach dem anderen durch und legen Sie die aktuellen Schreiben nach oben, die älteren Schreiben nach unten.

Wenn Sie mit dem Stapel durch sind, heften Sie die Unterlagen in den Leitzordner und fügen für jeden Gläubiger ein Trennblatt dazu. Beschriften Sie das Trennblatt mit dem Namen des Gläubigers.

Privatinsolvenz Antrag - Unterlagen vorbereiten

Informationssammlung

Wenn Sie nicht sicher sind, dass Sie von allen Gläubigern Schreiben vorhanden sind, kann über einen Auszug im Schuldnerverzeichnis und mit einer Auskunft der Schufa die Gläubigerliste ergänzt werden. Wenn Sie sicher sind, dass Sie alle Gläubiger kennen und Sie einen guten Überblick haben, ist dieser Schritt nicht erforderlich. Ansonsten können wir Ihnen helfen an die Informationen zu kommen.

Wichtig ist, dass später im Insolvenzantrag alle Gläubiger vollständig und richtig angegeben wurden und kein Gläubiger vergessen wurde. Unrichtige Angaben im Insolvenzantrag können zur Versagung der Restschuldbefreiung führen.

Verjährte Forderungen

Bei älteren Schulden kann es sinnvoll sein, beim Gläubiger den aktuellen Schuldenstand nachzufragen und wenn die Schulden schon älter als drei Jahre sind, die Einrede der Verjährung zu erheben.

Bei diesen Schritten können wir Ihnen behilflich sein.

Schuldenbereinigungsplan

Für Arbeitnehmer, Rentner und Leistungempfänger, die in der Vergangenheit nicht selbständig waren, müssen einen außergerichtlichen Schuldenbereinigungsplan durchführen. Dieser muss einige Anforderungen erfüllen und eine Gläubigerübersicht, einen Zahlungsplan und eine Vermögensübersicht enthalten.

Der Schuldenbereinigungsplan kann zwar vom Schuldner selbst durchgeführt werden. Das Gesetz sieht aber vor, dass die Durchführung des Schuldenbereinigungsplanes durch einen Rechtsanwalt oder eine geeignete Stelle (caritative Schuldenbereinigungsstellen wie die Caritas) bestätigt wird.

Daher ist es sinnvoller, den Schuldenbereinigungsplan gleich von einem spezialisierten Rechtsanwalt (wie z.B. uns) oder einer Schuldenbereinigungsstelle erstellen zu lassen.

Selbständige und ehemalig Selbständige

Freiberufler und Selbständige können auf diesen Schritt verzichten, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind und dann direkt ohne vorhergehenden Schuldenbereinigungsplan stellen. Diese Regelung gilt auch nach einer ehemaligen Selbständigkeit, wenn die weiteren Vorraussetzungen erfüllt sind. Wir beraten Sie hierzu gerne.

Gläubigerreaktionen

Wichtig ist es die Gläubigerreaktionen auf den Schuldenbereinigungsplan zu erfassen und zu dokumentieren. Falls ein Gläubiger nach dem Übersenden des Schuldenbereinigungsplans vollstreckt (z.B. Kontopfändung) müssen Sie die Reaktionen der übrigen Gläubiger nicht mehr abwarten. In diesem Fall kann man sofort einen Insolvenantrag stellen .

Gerichtlicher Schuldenbereinigungsplan

Sollten dem Schuldenbereinigungsplan mehr als 50 % der Gläubiger zugestimmt haben, kann ein gerichtlicher Schuldenbereinigungsplan durchgeführt werden. Voraussetzung ist, dass sowohl 50 % der Kopfanteile als auch 50 % der Forderungen die Zustimmung erteilt haben.

In einem gerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahren kann das Gericht die Zustimmung einzelner Gläubiger ersetzen. Dann gilt der Plan und ein Insolvenzverfahren muss nicht mehr durchgeführt werden.

Privatinsolvenzantrag stellen

Der Insolvenzantrag selbst kann je nach Anzahl der Gläubiger über 22 Seiten umfassen. Das offizielle Formular kann hier heruntergeladen werden: Privatinsolvenz Antrag

Es macht Sinn, den Antrag von einem Rechtsanwalt oder eine Schuldenbereinigungsstelle ausfüllen zu lassen. Ein falsch ausgefüllter Antrag kann unter Umständen die Restschuldbefreiung kosten oder zumindest das Verfahren verzögern.

Privatinsolvenz Antragsformular

Antrag auf Verfahrenskostenstundung

Gleichzeitig mit dem Antrag auf sollten Sie den Antrag auf Stundung der Verfahrenskosten stellen. Der Insolvenzantrag wird zurückgewiesen, wenn die Kosten nicht am Anfang des Verfahrens bezahlt werden. Das vermeiden Sie mit dem Antrag auf Verfahrenskostenstundung.

Kosten erst nach der Restschuldbefreiung

Während des Verfahrens zahlt der Insolvenzverwalter aus der Insolvenzmasse zuerst die Gerichts- und Insolvenzverwalterkosten, bevor er den Restbetrag an die Gläubiger verteilt. Nur wenn die Masse nicht ausreicht, die Verfahrenskosten zu tragen, erhalten Sie nach der Restschuldbefreiung die Rechnung über die noch offenen Verfahrenskosten.

Was ist gerade Ihre größte Heraus­forderung ?

Wir verwenden Ihre Antwort, um Artikel zu schreiben, die Ihnen wirklich weiter helfen. Sie bleiben anonym, denn wir speichern keine persönlichen Daten von Ihnen.

Starten Sie jetzt

N

Finanzieller Neuanfang

Bestimmen Sie wieder selbst über Ihr Geld und Ihre Zukunft
N

Stressabbau

Beenden Sie den Druck durch Gläubiger und eine schwer zu ertragende Situation
N

Freier Kopf

Konzentrieren Sie sich wieder auf die wirklich wichtigen Dinge

Wir haben schon hunderten Selbständigen, Freiberuflern und Privatpersonen geholfen. Gerne helfen wir auch Ihnen.

Die Kontaktaufnahme ist kostenfrei. Bevor Kosten entstehen, weisen wir Sie rechtzeitig darauf hin.

Was unsere Mandanten sagen

Herr Miehler hat mich äußerst kompetent und umfassend beraten. Doch was mich wirklich beeindruckt hat, war die professionelle Ruhe, die er dabei ausstrahlte. Das machte es mir dann ebenfalls leichter, die Dinge wieder etwas gelassener zu sehen. Für mich hat sich das mehr als gelohnt.
Anonym via ProvenExpert

Ich bin sehr zufrieden mit der Arbeit von Herrn Miehler. Ich wurde in Sachen Zivilrecht und Strafrecht sehr gut vertreten ( in einem Zeitraum von fast 3 Jahren ). Zuletzt in der Angelegenheit wegen Bankrott. Es bestand immer beste Kommunikation und ich hatte bei Herr Miehler immer ein sicheres und gutes Gefühl.
Martin Müller via Google-Bewertung

Das könnte Sie auch interessieren:

0 Kommentare