Was bringt Ihnen die Privatinsolvenz ?

Der Schutz vor den Gläubigern und die Befreiung von der drückenden Schuldenlast sind die Vorteile, die unsere Mandanten bei einer Privatinsolvenz zu schätzen wissen. (Lesezeit ca. 5 Minuten)

Bekommen Sie Ihren Kopf wieder frei durch eine Privatinsolvenz

Gläubiger behelligen Sie nicht mehr

Wenn wir Ihre Vertretung bei den Gläubigern anzeigen korrespondieren diese in der Regel nur noch mit uns. Sie bekommen keine Telefonanrufe und Briefe von Gläubigern mehr. Bei einer zügigen Regulierung warten die Gläubiger auch in der Regel mit einer Titulierung (Einklagen der Forderung) oder Vollstreckung.

Ende der Vollstreckcung

Während des Insolvenzverfahrens dürfen die Gläubiger nicht mehr vollstrecken. Es gibt weder eine Gehalts- noch eine Kontopfändung. In der Privatinsolvenz darf Ihnen nicht mehr genommen werden, als bei einer Pfändung.

Restschuldbefreiung

Ziel des Verfahrens ist die spätere Restschuldbefreiung. Am Ende des Verfahrens können die Gläubiger nicht mehr wegen der Forderungen vollstrecken. Die Forderungen sind daher wirtschaftlich wertlos.

Das Verfahren braucht keine Zustimmung der Gläubiger

Selbst gegen den Willen der Gläubiger können Sie Ihre Schulden loswerden, da die Restschuldbefreiung nicht vom Willen der Gläubiger abhängt. Auch Gläubiger, die Ihnen vorher das Leben schwer gemacht haben, verlieren durch die Restschuldbefreiung ihre Forderung.

Privatinsolvenz

Infos zur Antragstellung

Was muss ich von meinem Einkommen und Vermögen abgeben ?

In der Insolvenz ist der Schuldner vor der Vollstreckung durch die Gläubiger geschützt. Es gibt keine Lohnpfändungen, keine Vorladungen zur Abgabe des Vermögensverzeichnisses, keine Besuche des Gerichtsvollziehers und keine Kontopfändung mehr.

Vielen Mandanten bleibt in der Insolvenz mehr, als sie zuvor an die Gläubiger gezahlt haben!

Was in die Masse fließt, ist gesetzlich geregelt. In den meisten Fällen ist es nur das pfändbare Einkommen (Pfändungstabelle). Haushaltsgegenstände, die keine reinen Luxusgegenstände sind, bleiben Ihnen. Wenn Ihr Auto für die Arbeit notwendig ist (hierzu beraten wir gerne), bleibt es Ihnen ebenfalls. Sie müssen also nicht befürchten, dass Ihnen alles weggenommen wird.

Werden mein Partner, Kinder, Eltern … durch meine Insolvenz in Mitleidenschaft gezogen?

Das Insolvenzverfahren wird nur über Ihr Vermögen eröffnet. Das Vermögen Ihrer Angehörigen bleibt grundsätzlich unangetastet. Bitte beachten Sie folgendes:

  • Haftung für gemeinsame Schulden. Wenn die Ehepartner einen Darlehensvertrag gemeinsam unterschrieben haben, kann die Bank auf das Vermögen der Ehefrau zugreifen, wenn nur der Ehemann Insolvenz angemeldet hat
  • Hat der Ehepartner des Insolvenzschuldners ein hohes Einkommen oder Vermögen, kann er für die Verfahrenskosten im Insolvenzverfahen haften
  • Muss der Insolvenzschuldner Barunterhalt leisten, wird er diesem möglicherweise nicht mehr in voller Höhe leisten können und eine Anpassung des Unterhaltstitels versuchen

Wann ist die Privatinsolvenz für mich die richtige Lösung?

Wenn Sie die nachfolgenden Fragen mit „Ja“ beantworten, könnte eine Privatinsolvenz für Sie sinnvoll sein. Natürlich kann trotzdem im Einzelfall eine Gläubigerereinbarung möglich und sinnvoll sein.

  • verfügen Sie nicht über die Mittel, den Gläubigern eine monatliche Rate anbieten zu können ?
  • stehen Ihnen keine Drittmittel, also Geldmittel von Eltern, Verwandten oder Freunden zur Verfügung ?
  • liegt Ihr Einkommen unter der Pfändungsgrenze ?
  • Sie haben einen oder mehrere Gläubiger, die keiner Vereinbarung zugänglich sind. Manche Gläubiger stimmen bereits aus Prinzip einer Einigung nicht zu oder sind persönlich verärgert und weigern sich Zugeständnisse zu machen

Wenn Sie diese Fragen für sich bejahen, empfehlen wir Ihnen einen Beratungstermin zu vereinbaren, da Sie voraussichtlich nicht ohne Hilfe aus den Schulden herausfinden werden.

Wie kann ich in der Privatinsolvenz die Dauer von 6 Jahren verkürzen ?

Die vom Gesetz vorgesehene Regeldauer bis zur Schuldbefreiung durch die Restschuldbefreiung beträgt sechs Jahre. Es gibt aber zahlreiche Möglichkeiten, das Verfahren abzukürzen.

  • Restschuldbefreiung nach 3 Jahren, wenn 35% der festgestellten Gläubigerforderungen und die Verfahrenskosten innerhalb dieses Zeitraums bezahlt sind
  • Restschuldbefreiung nach 5 Jahren, wenn die Verfahrenskosten innerhalb dieses Zeitraumes bezahlt sind
  • Insolvenzplan im Insolvenzverfahren, der zu jedem Zeitpunkt während des Insolvenzverfahrens durchgeführt werden kann und nicht an eine bestimmte Quote gebunden ist (Sie können also anbieten, was wirtschaftlich möglich ist und Aussicht bietet, dass die Mehrheit der Gläubiger akzeptiert)
  • Vorzeitige Restschuldbefreiung durch Zustimmung der Gläubiger nach einem Vergleich in der Wohlverhaltensperiode

Fragen Sie uns nach den Möglichkeiten, das Verfahren nach einem Jahr abzuschliessen

Wir können nicht alle denkbaren Fragen an dieser Stelle klären, aber wir beraten Sie gerne. Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin!

4 Kommentare auf “Was bringt Ihnen die Privatinsolvenz ?
  1. katja feulner sagt:

    hallo, mein getrennt von lebender noch ehemann hat privatinsolvenz beantragt. Jetzt nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens hat die Bank mit sofortiger Wirkung unseren gesamten Hauskredit gekündigt, aber auch mein privates nur auf meinen Namen lautendes Girokonto und das Sparkonto. Ich denke dass dies nicht rechtmäßig ist und ich möchte gerne Einwende dagegen erheben. In welcher Form muss ich dies tun? und kann ich das tun?

    • Leider hat die Bank grundsätzlich jederzeit die Möglichkeit das Girokonto auch ohne Gründe zu kündigen. Es gibt daher leider keine Möglichkeit Einwände gegen eine Kündigung zu erheben oder gar durchzusetzen. Die einzige Möglichkeit ist, sich mit den Ombudsmann der Bank in Verbindung zu setzen.

  2. Ioana sagt:

    Meinem Mann hat einen Kredit über 20 tausend Euro dass wir nicht mehr zahlen schaffen konnten.um das zu zahlen werden wir immer wieder andere Schulden machen.kann er Insolvenz beantragen?

Bitte schreiben Sie Ihre Meinung in den Kommentar. Falls Sie eine Frage haben, schicken Sie uns lieber eine Nachricht. Auf Ihre Nachricht können wir schneller reagieren und Ihr Problem wird auch nicht auf unserer Seite veröffentlicht. Um Ihre Frage zu stellen, klicken Sie den nachfolgenden Button.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Rechtsanwälte
Miehler & Müller
Über uns

Wir sind eine auf das Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei in München.

Wir entschulden Privatpersonen und Selbständige.

Wir sind als Rechtsanwälte berechtigt, die Bescheinigung nach § 305 InsO auszustellen.


Wie wir Ihnen helfen
  • wir klären, welche Schulden vorhanden sind
  • wir verhandeln in geeigneten Fällen mit Ihren Gläubigern
  • wir führen für Sie das Schulden­bereinigungs­verfahren durch
  • wir helfen bei der Vorbereitung Ihrer Insolvenz
  • wir betreuen Sie während des Insolvenzverfahrens
Wir helfen Ihnen unbürokratisch und im persönlichen Gespräch wieder den Kopf frei zu bekommen und zwar schnell.

Termin vereinbaren