Haftbefehl – so verhalten Sie sich richtig

HaftbefehlViele Schuldner bekommen Panik, wenn sie erfahren, dass gegen Sie ein Haftbefehl erlassen wurde. Sie fürchten dann, dass jeder Streifenpolizist und auch die Grenzpolizei aktiv tätig werden und der Schuldner bei jeder zufälligen Kontrolle verhaftet werden kann.

Als Schuldner werden Sie nicht wie bei einer strafrechtlichen Ermittlung zur Fahndung ausgeschrieben

Anders als in der Strafverfolgung muss der Gläubiger aktiv werden, damit der Schuldner tatsächlich verhaftet wird. In der Regel muss der Gläubiger auch die Kosten vorstrecken. Daher kommt es in der Praxis relativ selten tatsächlich zu einer Verhaftung.

Dennoch sollte man einen Haftbefehl nicht einfach auf sich beruhen lassen: der Haftbefehl wird im Schuldner­verzeichnis vermerkt und wird damit auch bei den Auskunfteien bekannt. Damit haben Sie einen negativen SCHUFA-Eintrag. Der Haftbefehl dient zur Erzwingung der Abgabe der Vermögensauskunft (eidesstattliche Versicherung). Sobald die Vermögensauskunft abgegeben wird, wird der Haftbefehl wirkungslos. Die Haft wird aufgehoben, sobald der Schuldner die Vermögensauskunft abgegeben hat. Längstens kann die Erzwingungshaft über einen Zeitraum von sechs Monaten aufrechterhalten werden.

Das können Sie tun, wenn Sie einen Haftbefehl erhalten haben:

  • die Forderung bezahlen
  • die eidesstattliche Versicherung abgeben
  • die Verschuldungsproblematik aktiv angehen

Wenn er sich nicht gerade um eine kleinen Forderung handelt, die einfach bezahlt werden kann, ist der Weg zur Schuldnerberatung in der Regel die richtige Alternative. Es macht wenig Sinn, wegen eines Haftbefehls mit einem Gläubiger zu verhandeln und eine Ratenzahlung zu vereinbaren, wenn zehn weitere Gläubiger im Hintergrund lauern.

Für viele Schuldner ist der Haftbefehl der Anlaß, sich tatsächlich Hilfe zu holen und die Verschuldung in den Griff zu bekommen. Wir sind Ihnen gerne behilflich.

Bitte schreiben Sie Ihre Meinung in den Kommentar. Falls Sie eine Frage haben, schicken Sie uns lieber eine Nachricht. Auf Ihre Nachricht können wir schneller reagieren und Ihr Problem wird auch nicht auf unserer Seite veröffentlicht. Um Ihre Frage zu stellen, klicken Sie den nachfolgenden Button.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Rechtsanwälte
Miehler & Müller
Über uns :

Wir sind eine auf das Insolvenzrecht spezialisierte Kanzlei in München.

Wir entschulden Privatpersonen und Selbständige.

Wir sind als Rechtsanwälte berechtigt, die Bescheinigung nach § 305 InsO auszustellen.

Wir helfen Ihnen unbürokratisch und im persönlichen Gespräch wieder den Kopf frei zu bekommen und zwar schnell.

Termin vereinbaren